Wohnbau-wml.de verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärungen. Mehr Ok

Mitgliederversammlung 2018

Insgesamt 268 Wohnungen baute das Wohnungsunternehmen mit Hauptsitz in Borken im Geschäftsjahr 2017; so viel wie noch nie in der über 100 Jahre andauernden Unternehmensgeschichte. Weitere 615 Wohnungen mit einem Investitionsvolumen von rund 100 Mio. € befinden sich im Bau und in der Projektentwicklung.

Anlässlich der Mitgliederversammlung stellten die beiden Vorstände der Wohnungsgenossenschaft, Uwe Schramm und Dr. Stefan Jägering, die umfangreichen Neubauaktivitäten im Münsterland vor.

 

„Gebraucht werden vor allem barrierefreie und bezahlbare Wohnungen. Dieser Trend wird sich verstärken“, so Schramm. 50 % der bewirtschafteten sowie neuen Wohnungen entstehen im öffentlich geförderten Wohnungsbau. 

 

Dr. Jägering ergänzt: „Der Bau von bezahlbaren Wohnungen entspricht unseren genossenschaftlichen Grundsätzen. Ebenfalls sind unsere Neubauprojekte architektonisch und städtebaulich wertvoll, damit wir wettbewerbsfähig bleiben – auch nach dem Ende von Bindungsfristen der öffentlichen Förderung.“

 

Das Wohnungsunternehmen hat über 5.000 Wohnungen unter Management, davon 4.347 im Eigentum. Sechs Kundencenter in Borken, Bocholt, Greven, Gronau, Lüdinghausen und Selm garantieren Service für die Mieter direkt vor Ort. Die Durchschnittsmiete bei der WohnBau liegt bei moderaten 5,23 € pro Quadratmeter monatlich. Bei einer Fluktuationsrate von 11,23 % verzeichnet die Genossenschaft eine Leerstandsquote von 0,30 %. Das Unternehmen investierte im Geschäftsjahr 2017 insgesamt 5.599 T€ (18,75 €/m²/Jahr) in die Bestandserhaltung und Bestandsverbesserung.

 

Es wurde ein Jahresüberschuss in Höhe von rund 5,5 Mio. € (Vorjahr: 5 Mio. €) erzielt, der zur kontinuierlichen Stärkung des Eigenkapitals nahezu vollständig dem Unternehmen verbleibt und einen wichtigen Beitrag zu den geplanten umfangreichen Investitionen in den Bestand bildet. Die Mitglieder können sich aufgrund der guten Geschäftsentwicklung über eine beschlossene Dividende in Höhe von 4 % freuen.

 

Vorstandsvorsitzender Uwe Schramm resümiert: „Wir sind wirtschaftlich leistungsfähig, und nur deshalb können wir so dynamisch auf die Marktbedürfnisse eingehen.“

 

Für Herrn Dr. Dieter Abels wurde Herr Thomas Kerkhoff (Bürgermeister der Stadt Gescher) neu in den Aufsichtsrat gewählt.

 

Die Geschäftsberichte der WohnBau-Unternehmensgruppe und der einzelnen Unternehmen finden Sie hier.

 


fb icon fb icon